Acker_Christine-_150dpi_web-125x114

„Chefin oder Chef gesucht – Unternehmensübernahme als Alternative zur Neugründung.“

Christine Acker,
Beraterin und Projektleiterin, jumpp – Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit

Seit 1984 ist jumpp ein wesentlicher regionaler Akteur in der Förderung des unternehmerischen Potenzials von Frauen und Männern. Der Verein berät und qualifiziert Existenzgründer/-innen und Unternehmer/-innen: im Vorfeld zur Gründung, in der Start-, Aufbau- und Wachstumsphase bis hin zur Unternehmensnachfolge. Wir prüfen die Tragfähigkeit Ihrer Geschäftsidee, helfen bei der Erstellung Ihres Businessplans, bieten etablierten Selbständigen Unterstützung − ob für Expansionsstrategien, in Krisensituationen oder bei der Suche nach geeigneten Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.

Marc-Bläsing

„Alles Rund um Finanzierung und Kreditabsicherung für mein Start-up“

Marc Bläsing,
Firmenkundenbetreuer Neugeschäft bei der Bürgschaftsbank Hessen

Herr Bläsing betreut seit 2017 das Neugeschäft bei der Bürgschaftsbank Hessen, welches neben der Finanzierungsberatung auch den Kontakt zu Hausbanken, Kammern, Verbänden und der Öffentlichkeit beinhaltet. In seiner langjährigen Berufserfahrung hat er bereits viele Gründungsfinanzierungen begleitet. In Abstimmung mit Gründern, Beratern und Hausbanken gilt es, die Chancen und Risiken des Geschäftsmodells zu erarbeiten und eine optimale Finanzierungsstruktur unter Einbindung öffentlicher Fördermittel zu gestalten. Dabei geht Herr Bläsing stets lösungsorientiert vor und auf die individuellen Herausforderungen der Gründer ein.

IMG_0475-ARa

„Drive für Ihr Start-up – von der Idee zum Business“

Petra Bünz,
Geschäftsführerin KIZ SINNOVA Gesellschaft für soziale Innovationen gGmbH und Beraterin bei der Gründerstadt Offenbach

Mehr als nur Unternehmensberatung. Petra Bünz ist eine 360 Grad Expertin mit 20-jähriger Erfahrung, Empathie und interdisziplinärer Kompetenz. Immer mit Herzblut, Leidenschaft und einer enorm hohen Identifikation mit den Kundinnen und Kunden sowie einer ausgeprägten Abneigung gegen Schema-F Beratung. Ideen auf den Punkt bringen, Geschäftsmodelle modellieren und Unternehmen positionieren ist ihr Ziel. Außerdem ist Petra Bünz Bankkauffrau, Dipl. Soz. Pädagogin, Coach – GWG und dvct zertifiziert, Geschäftsführende Gesellschafterin mehrerer Unternehmen.

Bild-Thomas-Bürvenich

„Marken-. Patent- und Designanmeldung“

Dr. Thomas Bürvenich,
Juniorpartner, Tergau & Walkenhorst Patentanwälte

Dr. Thomas Bürvenich schloss sein Studium der Physik an der Universität Frankfurt am Main ab und promovierte am Institut für Theoretische Physik der Universität Frankfurt/Main. Es folgten eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter sowie Postdoc-Aufenthalte am Los Alamos National Laboratory (USA), dem Max-Planck-Institut für Kernphysik und FIAS. Seit 2008 ist er als Patentingenieur, seit 2013 als Patentanwalt tätig.

Berthold-Horn

„Kann das funktionieren? Auf das richtige Geschäftsmodell kommt es an.“

Dr. Bertold Horn,
Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftspaten

Nach dem Studium der Physik startete Dr. Bertold Horn seine berufliche Laufbahn bei einer Frankfurter Firma für Mess- und Regeltechnik. Nach verschiedenen Positionen in der Entwicklung, im Produktmanagement und dem internationalen Vertrieb war er Geschäftsbereichsleiter und Global Product Line Manager in einem internationalen Technologiekonzern. Er ist seit 2016 Mitglied bei den Wirtschaftspaten und berät ehrenamtlich bei der Existenzgründung, der Unternehmensentwicklung und Unternehmensnachfolge.

Dollacker_Cornelia_125_web-1

„Design sells! – Aber kannst Du auch davon leben?“

Dipl. Des. Cornelia Dollacker,
Geschäftsführerin und Fachliche Leiterin, Hessen Design e.V.

Disselhoff_Johanna_125_web-1

„Selbstmanagement und Mitarbeiterführung für Gründer und Start-ups“

Dr. Johanna Disselhoff,
Freiberufliche Psychologin, Praxis in Worms & Wiesbaden

Dr. Johanna Disselhoff ist freiberufliche Psychologin mit eigener Praxis. Sie berät Firmen und Einzelpersonen rund um Teamarbeit, Mitarbeiterführung, Selbstmanagement und Konfliktklärung. Nach Ihrem Psychologie-Studium hat sie an der Universität Tübingen in Zusammenarbeit mit der Polizei promoviert zum Thema Virtuelles Einsatztraining. Danach arbeitete sie mehrere Jahre in den Bereichen Krisenintervention, Diagnostik und Personalentwicklung.

Peter-Koch_Portrait

„Wie beeinflusst die Gesellschaftsform eines Start-Up’s die Investoren-Ansprache?“

Peter Koch,
Gründer und Geschäftsführer, GETupFresh

Die Themenschwerpunkte von Herr Koch sind Finanzen und Organisation. Zudem hat er knapp 30 Jahre Geschäftserfahrung am Börsen- und Finanzmarkt. Peter Koch ist ehemaliger Eigentümer und Geschäftsführer der Peter Koch GmbH Wertpapierhandelsbank und Gründer der GET UP GmbH. Außerdem ist er Verwaltungsrat bei den Schweizer Aktiengesellschaften und Aufsichtsrat bei einer börsennotierten AG in Deutschland.

PaulM_150dpi_web-125x114

„Erfolgreich verkaufen im B2B“

Paul Martin,
Gründer und Geschäftsführer, vertical GmbH

Bereits im Alter von 15 Jahren gründete Paul Martin gemeinsam mit seinem Partner Alexandre Seifert die vertical GmbH. Parallel zur Entwicklung des Unternehmens (heute 65 Mitarbeiter), absolvierte er das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Mainz. Als Projektleiter und Berater war er in den vergangenen Jahren in einer Vielzahl von Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen und Größen aktiv. Vertical entwickelt den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft. Die Mission: Unternehmens-IT soll genauso einfach funktionieren wie das eigene Smartphone. Mit der Lösung sollen Unternehmen an Flexibilität gewinnen und ihre eigene Innovation durch Digitalisierung treiben. Um das alles zu realisieren musste vertical sein altes Geschäftsmodell völlig auf den Kopf stellen und für die digitale Welt komplett neu erfinden.

Thomas Rupp1

„Wie finde ich den Standort, der ein flexibles Heute, Morgen und auch Übermorgen zulässt?“

Thomas Rupp,
Geschäftsführer, ADH Deutschland GmbH und Inhaber ADH Consulting

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft startete Thomas Rupp seine Karriere bei der Lidl GmbH & Co.KG. Es folgten Stationen bei Kaiser’s Tengelmann, der Staples Deutschland GmbH sowie Mitgliedschaften in Handelsausschüssen diverser IHKs. Seit 2015 ist er Vorsitzender des Immobilienausschusses der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar. Als Experte für Einzelhandel und Immobilienverwaltung zeigt Thomas Rupp Gründern und Start-ups wie der passende Standort für die Gründung ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg sein kann. Welche Merkmale von Größe, Lage, Umfeld, Infrastruktur und technischer Ausstattung sind wichtig? Erhalte wertvolle Tipps zu gründerfreundlichen Mietvertragsoptionen und Verhandlungsstrategien, die Dir helfen Standortkosten zu optimieren, Risiken zu vermeiden und sicherer zu planen.

Schmachtel_Juergen_125_web-1

„Extrapreneurs® unterstützen Entrepreneurs – Mach den Business Check!“

Jürgen Schmachtel,
Geschäftsführer, Extrapreneurs GmbH

Jürgen Schmachtel, leidenschaftlicher Querdenker, Co-Founder und MD der Extrapreneurs® unterstützt Dich die richtigen Dinge richtig zu tun. In seiner markt- und kundenorientierten Laufbahn hat er Unternehmen in unterschiedlichen Situationen erfolgreich geprägt, vom Start-up über etablierte familiengeführte Mittelständler bis hin zu Konzernen reicht seine Erfahrung.Die Extrapreneurs® wissen, wie man Ideen zu Produkten und Dienstleistungen macht und diese erfolgreich im Markt platziert. Du erhältst nicht nur dieses Wissen, sondern auch intensive Unterstützung bei der Umsetzung für Dein Business. Mach den Business Check!

Regina-Schmitz_Foto

„Entrepreneurship studieren und durchstarten“

Regina Schmitz,
Junior Admission Manager MSc Programme,
WHU – Otto Beisheim School of Management

Regina Schmitz arbeitet im Admission Team für die MSc Programme an der WHU. Die WHU – Otto Beisheim School of Management gehört zu den renommiertesten deutschen Business Schools und genießt auch international ein hohes Ansehen. Als erste deutsche Hochschule bietet die WHU einen Master in Entrepreneurship an, welcher sich an Absolventen richtet, die ihr eigenes Start-Up gründen oder in innovativen Unternehmen tätig sein wollen. Das Studium bietet die Möglichkeit bereits während des Studiums einen eigenen Businessplan zu entwerfen und auszuarbeiten, sowie Teil des innovativen Netzwerks der WHU zu werden.

Unterschuetz_Alina_150dpi_web-125x114

„Erfolgreiches Marketing für Gründer – von Anfang an durchstarten!“

Alina Unterschütz,
Master of Arts in Management mit Schwerpunkt Marketing
Junior Geschäftsführerin und Nachfolgerin, onlineAgentur.de GmbH

Als Nachfolgerin im Familienunternehmen, der onlineAgentur.de, ist Alina Unterschütz (Master of Arts) bestens mit den Bedürfnissen und Herausforderungen von Gründern vertraut. Sie unterstützt Gründer dabei eine eigene unverwechselbare Marke aufzubauen, sichtbar zu werden und ihrer Zielgruppe mit passgenauen Angeboten einen Mehrwert zu bieten. Gemeinsam erarbeiten sie eine Kommunikation, die alle Kanäle bedient und im Kopf potenzieller Kunden die richtigen Knöpfe drückt.

Welkenbach-–klein

„Strategische Markenentwicklung und wertebasierte Zukunftsgestaltung im digitalen Wandel“

Renate Welkenbach,
Consultant, Designer and Trainer

Aus der Überzeugung, dass Design immer einem Zweck dient, hat sie im Verlauf ihrer Karriere begonnen, sich auch mit strategischen Aspekten zu befassen und ihre Kompetenzen durch stetige Weiterbildung ergänzt. Ihre Arbeit als Beraterin, Coach, Gestalterin und Kommunikationstrainerin wird sowohl von Kreativität und einer großen Bandbreite an methodischer Kompetenz als auch von Sinnhaftigkeit, Nutzen sowie Ziel- und Lösungsorientierung getragen. Ein weiterer Teil ihrer Arbeit liegt in der Begleitung von Veränderungsprozessen, die durch die digitale Transformation ausgelöst werden. Mit Positionierung und wertebasierter Zukunftsgestaltung im digitalen Wandel leistet sie ihren Beitrag zu einer lebenswerten und erfüllten Zukunft.